AUGENARZT LÖRRACH AM BAHNHOF

Nach langjähriger Zusammenarbeit mit Frau Dr. Beck wurde die Augenarztpraxis in Lörrach am Bahnhof vertrauensvoll an Herrn Dr. Schwartzkopff übergeben. In unserer Praxis bieten wir Ihnen das gesamte Behandlungsspektrum der Augenheilkunde mit Schwerpunkt auf die Behandlung von Makuladegenerationen an.

Dank der engen Kooperation zu unserer Hauptpraxis in Lörrach ist es uns möglich, Ihnen viele Vorteile in Bezug auf Behandlungen sowie Untersuchungen zu bieten, sodass eine ganzheitliche Therapie des vorliegenden Problems durchgeführt werden kann. Gerne sind wir für Sie bei Fragen telefonisch unter 07621 / 27 96 oder über unser Kontaktformular zu erreichen.

Wir freuen uns auf Sie!

Unsere Ärzte

Dr. med. Johannes
Schwartzkopff


Katarakt-Operation
Makulaerkrankungen
 

Persönliches:

Geboren in Berlin
Verheiratet, 3 Kinder

Ausbildung:

  • Abitur am Lörracher Hebel Gymnasium
  • 1996-2003: Studium der Humanmedizin in Freiburg und Boston, USA (Harvard Medical School)

Medizinischer Werdegang:

  • Facharztausbildung an der Universitäts-Augenklinik Freiburg (Prof. Th. Reinhard)
  • Funktionsoberarzt an der Universitäts-Augenklinik Freiburg
  • 2011: Niederlassung als operativ tätiger Augenarzt in Lörrach (Gemeinschaftspraxis mit Dr. W. Knapp, Dr. Thomas Schwartzkopff, Dr. Gunhild Schwartzkopff, Dr. Charlotte Wiedemeier-Knapp).
  • 2015: Gründung einer neuen operativen Gemeinschaftspraxis in Lörrach

Wissenschaftliche Tätigkeit:

  • 1999-2002: Experimentelle Immunologie am Institut für medizinische Mikrobiologie (Prof. Pircher)
  • 2003: Forschungsaufenthalt am Schepens Eye Research Institute der Harvard Medical School in Boston, USA (Prof. JW Streilein)
  • 2004-2011: wissenschaftliche Leitung des Hornhaut-Labors an der Universitäts-Augenklinik Freiburg

Forschungspreise:

  • 2007: Posterpreis der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft
  • 2011: Sicca-Förderpreis des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands (BVA)
  • 2012: Sicca-Förderpreis des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands (BVA)
  • 2012: ARVO International Travel Award
  • 2012: DOG Best Paper Award der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

Dr. med.
Anima Bühler


Katarakt-Operation
Makula-/ Netzhauterkrankungen
Lidchirurgie

Persönliches :

Geboren in Zürich

Ausbildung:

  • High School Abschluss in Oklahoma, USA 1999
  • Abitur am Hebelgymnasium Lörrach 2001
  • 2001 bis 2007 Studium der Humanmedizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 2007 Approbation als Ärztin
  • 2008 Promotion an der Universität Freiburg
  • 2009 amerikanisches Staatsexamen (Full-ECFMG Certification)

Weiterbildung:

  • 2008 -2013 Facharztausbildung an der Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Freiburg (Prof. T. Reinhard)
  • 2012 EBOD Exam, Paris: Fellow of the European Board of Ophthalmology (FEBO)
  • 2013 Fachärztin für Augenheilkunde

Klinische Tätigkeit:

  • 2013-2016 Funktionsoberärztin an der Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Freiburg (Prof. T. Reinhard), Schwerpunkte Netzhautchirurgie, Netzhauterkrankungen, Lidchirurgie
  • 2016-2018 Oberärztin  der Universitätsaugenklinik der Medizinischen Hochschule Hannover (Prof. C. Framme) mit Vertiefung des gesamten operativen Spektrums der Augenheilkunde einschließlich Vorderabschnitts- und Glaukomchirurgie , Qualitätsmanagementbeauftragte
  • 2018-2021 Umfangreiche operative Tätigkeit am MVZ Augenzentrum Jülich, Schwerpunkt Kataraktchirurgie, Lidchirurgie
  • Seit 2021 Operative Tätigkeit in der Augenarztpraxis Dres. Schwarztkopff in Lörrach

Wissenschaftliche Tätigkeit:

  • 2010-2016 Experimentelle Forschung im Angiogenese Labor der Augenklinik Freiburg
  • 2008-2016 Klinische Forschung mit Schwerpunkt Netzhauterkrankungen/ Makuladegeneration an der Augenklinik Freiburg
  • 2016-2018 Klinische Forschung mit Schwerpunkt Netzhauterkrankungen/ Makuladegeneration an der Universitätsaugenklinik der Medizinischen Hochschule Hannover

Forschungspreise:

  • 2013 Vortragspreis der Deutschsprachigen Ophthalmopathologen
  • 2014 Travelgrant  des World Ophthalmology Congress Tokio, Japan

Sprachen: Deutsch, Englisch, (Französisch)

Unser Praxisteam

Bettina Fuhrer

MFA

Susanne Wiepcke

MFA

Lidia Mawrodi

MFA

Rosalia Russo

MFA

Leistungen

In unserer Augenarztpraxis in Lörrach am Bahnhof haben wir uns auf die Behandlung der Makuladegeneration spezialisiert. Außerdem bieten wir neben dem gesamten Spektrum der konservativen Augenheilkunde folgende weiterführende Behandlungen an:

  • Augenärztliche Gutachten (für Führerscheine, div. Berufsgruppen)
  • Voruntersuchungen Grauer Star – OP
  • Erweiterte Untersuchungen in Bezug auf Grünen Star (Glaukom)

In unserer Hauptpraxis in Lörrach erhalten Sie für weitere Vorsorgeuntersuchungen oder diagnostische Behandlungen einfach und umgehend einen Termin. In einem Folgetermin besprechen wir die Ergebnisse in unserer Augenarztpraxis Lörrach am Bahnhof.

Unter einer Makuladegeneration versteht man mehrere Veränderungen im Areal der Makula, die sich negativ auf das zentrale Sehen auswirken. Mit zunehmendem Alter treten diese oft immer häufiger auf. Man unterscheidet dabei zwischen zwei unterschiedlichen Degenerations-Formen der sich in der Makula befindenden “Sehzellen”. Zum Einen gibt es die sogenannte trockene Makuladegeneration, welche sich nur langsam verändert. Die feuchte Makuladegeneration hingegen führt in nur kurzer Zeit zu einer deutlichen irreversiblen Beeinträchtigung des Sehens. Eine effektive Behandlung kann ausschließlich bei der feuchten Makulaveränderung erfolgen, jedoch ist diese nicht heilbar.

Häufig gestellte Fragen zur Makuladegeneration

Unter der Makula versteht man den Punkt auf der Netzhaut, auf dem das gesamte fixierte Licht fokussiert wird. Jegliche Veränderungen auf der Makula führen zu variablen Beeinträchtigungen des zentralen Sehens. Von einem schwachen verzerrten Sehen kann es bis hin zu sich im zentralen Gesichtsfeld befindenden dunklen Flecken kommen. Betroffene bemerken diese Art der Veränderungen meist, sobald eine neue Brille für die Nähe die abnehmende Lesefähigkeit nicht verbessert.

Zunächst ist es erforderlich, anhand einer sogenannten OCT (Optische Cohärenz Tomographie) Untersuchung zwischen der trockenen und feuchten Makuladegeneration zu unterscheiden, da nur letztere behandelt werden kann. Bei einem Verdacht auf eine feuchte Makulaveränderung, bei der Flüssigkeitsansammlungen vorliegen, folgt anschließend eine Untersuchung der Durchblutungssituation im Areal der Makula. Hierfür injizieren wir einen Farbstoff über die Vene in das Blut. Nach Auswertung der Ergebnisse besprechen wir diese letztendlich gemeinsam mit Ihnen.

Am Tag der Behandlung bitten wir Sie, auf Make-Up und Gesichtscremen zu verzichten. Medikamente können wie gehabt eingenommen werden.

Bei einer feuchten Makuladegeneration kommt es aufgrund von undichten Blutgefäßen zu einer Flüssigkeitsansammlung im Bereich der Makula. Dies führt zu einem Auseinanderdrängen der sich auf der Netzhaut befindenden Nervenzellen und nach und nach zu einem Verlust dieser sowie zu einer folgenden zentralen Narbenbildung. Das Ziel der Behandlung ist es, diese angesammelte Flüssigkeit zu reduzieren. Dies erfolgt mittels einer Injektion spezieller Medikamente (Intravitreale Injektion), die die undichten Gefäßwände um die Makula wieder stabilisieren. Hierfür muss jedoch stetig eine ausreichende Menge an Wirkstoff vorliegen, da es sonst zu einer erneuten Flüssigkeitsansammlung in der Makula kommt. Im Operationssaal werden die erforderlichen Medikamente dem Patienten für die Verhinderung einer Fortschreitung der Erkrankung verabreicht.

Am Tag der Behandlung erhalten Sie von uns zunächst Augentropfen in das Auge, welches behandelt wird, die das Auge betäuben und die Pupille erweitern. Die Behandlung dauert in der Regel nur wenige Minuten und wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Behandlung erfolgt für Sie in Rückenlage und ist mit keinen Schmerzen verbunden. Im Anschluss an den Eingriff erhalten Sie letztendlich noch eine Salbe in Ihr Auge.

Die Heilung einer feuchten Makuladegeneration ist zwar nicht möglich, jedoch ist es wichtig, dass diese durch eine Therapie stabilisiert wird. Unbehandelt führt diese Erkrankung meist innerhalb einiger Monate zu irreversiblen Schäden des zentralen Sehens.

Nach der Behandlung folgen schließlich zwei Kontrolluntersuchungen in unserer Augenarztpraxis in Lörrach am Bahnhof.

Nach dem Eingriff kann es zu einem Fremdkörpergefühl und einem Kratzen in dem behandelten Auge kommen. Durch die Verwendung von Augentropfen kann dieses Gefühl jedoch gut gelindert werden. Nach nur einem Tag verschwinden diese Symptome in der Regel schließlich wieder von selbst. In manchen Fällen kann es außerdem vorkommen, dass am Tag der Behandlung kleine bewegliche Flecken sowie Punkte gesehen werden. Dies ist jedoch ebenfalls völlig unbedenklich, da es sich hierbei in der Regel um kleine Gasblasen handelt, die im injizierten Medikament enthalten waren. Nach nur wenigen Stunden bis Tagen bilden auch diese sich wieder vollständig von selbst zurück. In sehr seltenen Fällen treten Blutungen an der Oberfläche des Auges auf. Trotz des gefährlichen Aussehens sind diese jedoch ebenfalls vollkommen harmlos und verschwinden nach kurzer Zeit von selbst.

Sollten bei Ihnen nach der Therapie starke Schmerzen und Rötungen oder Sehstörungen auftreten, so bitten wir Sie uns umgehend zu kontaktieren.

Die Behandlungskosten einer feuchten Makuladegeneration werden meist von der Krankenkasse übernommen. Die Kosten für die OCT-Untersuchungen hingegen müssen oft von den Patienten selbst getragen werden. In einem Beratungstermin besprechen wir dies gerne mit Ihnen zusammen.

Kontakt

Kontaktformular
* Pflichtfeld

Praxis Lörrach am Bahnhof

Palmstr. 36
79539 Lörrach

TEL
07621 27 96

EMAIL
termine@augenarzt-loerrach.de

SPRECHZEITEN

Mo       07.30-12.30
Di        07.30 - 11.30 und 13.30 - 16.30
Mi        07.30 - 12.30
Do       07.30 - 11.30 und 13.30 - 16.30
Fr        07.30 - 12.30

Termine nach Vereinbarung

SO FINDEN SIE UNS

Haupt­praxis Lörrach

SPRECHZEITEN
(nur nach Vereinbarung)

Montag - Donnerstag
8.00 - 11.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr

OFFENE SPRECHSTUNDE
Täglich, nach Vereinbarung

SO FINDEN SIE UNS

Praxis Weil am Rhein - Haltingen

Freiburger Str. 94
79576 Weil am Rhein – Haltingen

TEL
07621 424 96 69

EMAIL
termine@augenarzt-loerrach.de

SPRECHZEITEN

Montag - Freitag
8.00 - 13.00 Uhr

Montag, Mittwoch, Freitag
14.30 - 18.00 Uhr

SO FINDEN SIE UNS